EXPLORA ScienceCenter Frankfurt

Kunst, Kreativität > Museum

Beschreibung

Die Ausstellung ist in einem Bunker aus dem 2. Weltkrieg und zeigt heute auf 4 Museums-Etagen eine weltweit einmalige Sammlung von Werken nationaler und internationaler Künstler aus den Bereichen der 3D-Fotografie, Stereoskopie, Anamorphosen, Vexierbilder sowie sog. unmöglicher mathematischer Figuren. Größtenteils OriginalWerke von Künstlern, wie Antonio Marra (Italien), Jos de Mey (Belgien), Hans Hamngren (Schweden), Helmut Ziemer (D), Horst Baerenz-Cao (D), Ingo Riedel (D) oder Oscar Reutersvörd (Schweden) und M.C. Escher (NL). Außerdem kann die EXPLORA die größte öffentlich zugängige Holografiesammlung der Welt ihr Eigen nennen. Komplettiert wird die Ausstellung mit physikalischen mathematischen Experimenten, interaktiven optischen Illusionen, sowie mathematischen StrategieSpielen.

Eignung

Kontaktdaten

Lortzingstrasse 15
60318 Frankfurt am Main
Telefon
email@explora.de
http://www.exploramuseum.de

Eintrittspreise

Angaben in Euro

min. max.
Kinder 6 12
Erwachsene 12 16

Weitere Infos zu den Preisen

Öffnungszeiten

11:00-18:00
Dez 23,Dez 24,Dez 25,Dez 31,Jan 1 geschlossen

    Bilder

: